Kuchen am Stiel beim Sommerspaß des Musikverein

Kuchen am Stiel?! Wo gibt´s denn so was? Na beim Sommerspaß des Musikvereins „Harmonie“

Am Freitag, den 11.08.17, trafen sich vierzehn Mädchen und zwei Jungen in der Schulküche in Steinach, gespannt darauf, was sie an dem heutigen Vormittag alles erwartet.

Und vor allem um die Frage zu klären: wie kommen die kleinen, runden und bunten Kuchen auf den Stiel?

Als die Backgruppen eingeteilt waren, konnte jede Gruppe die unterschiedlichen Stationen durchlaufen. Teig wurde hergestellt, die Kugeln mithilfe eines Cake-Pop-Eisens gebacken und natürlich die schönste Aufgabe: die gebackenen Kugeln bunt verzieren. Der Kreativität wurde freien Lauf gelassen und so entstanden tolle, bunte Kunstwerke aus Teig und Zuckerguss.

Beim anschließenden Vernaschen einiger Kugeln waren sich alle Kinder einig: nächstes Jahr wollen wir wieder unsere eigenen Cake-Pops herstellen.

Abschied in die Sommerpause beim Feuerwehrfest

Einen sehr gelungenen Abschied in unsere wohlverdiente Sommerpause hatten wir beim Sommerfest der Freiwilligen Feuerwehr Steinach.

Vor dem erwartet vollen Haus hatten wir wieder viel Spaß bei unserem zweistündigen Unterhaltungskonzert, u.a. zum Beispiel bei „El Bimbo“ mit unserem Vizedirigenten, Uwe Isenmann (siehe Fotos), und ansonsten natürlich bei dem sehr abwechslungsreich zusammen gestellten Sommerprogramm unter der hervorragenden Leitung unseres Dirigenten, Clemens Meier.

Wir wünschen allen Freunden der Steinacher Blasmusik eine schöne Urlaubszeit und freuen uns schon auf ein Wiedersehen bei unserem letzten Dämmerschoppen der Saison 2017 am 9.September vor dem Rathaus.

Konzert beim Heidburgfest

Ein sehr schönes Unterhaltungskonzert vor einem großen Publikum hatten wir am vergangenen Sonntag beim Heidburgfest unserer Musikfreunde des Musikverein Prechtal. Warum waren wir hier eigentlich nicht schon früher mal zu Gast?!? 🙂

Wir hatten erneut großen Spaß und bedanken uns für die Gastfreundschaft!

PS: Und dieses Mal haben sogar alle auf die Bühne gepasst 😉

B-Fest des MV Niederwinden

Am Sonntag, den 30.07., waren wir am frühen Nachmittag beim „B-Fest“ unserer Musikfreunde des Musikverein Niederwinden zu Gast, und zum allerersten Mal überhaupt hat uns die Bühne nicht für das ganze Orchester gereicht… 🙂

Sind wir zu viele? Oder zu breit?? Wie dem auch sei, das Sonnenstudio kann sich unser Flöten- und Klarinettenregister in den nächsten Tagen auf jeden Fall sparen 😉

Aber trotzdem hatten wir natürlich viel Spaß bei unserem Auftritt und freuen uns schon auf den Gegenbesuch unserer Niederwindemer Musikkolleginnen und -kollegen.


Erst ein bisschen chillen…

…und dann ein wenig musizieren.

Und unsere treuen Fans hatten wir natürlich auch wieder dabei!

Instrumentenvorstellung mit unserem Jugendorchester

Am vergangenen Donnerstag, dem 20.07.17, haben wir die Probe unseres Jugendorchesters genutzt, um 13 interessierten Kindern und ihren Eltern die Instrumente, die man bei  uns lernen kann, sowie die Ausbildung in unserem Verein und unserer Bläserjugend ein Stückchen näher zu bringen.

Am meisten Spaß hat den Kindern natürlich das eigene Ausprobieren der verschiedenen Instrumente gemacht, und bei vielen kam auch schon der ein oder andere vielversprechende Ton heraus 🙂

Und ganz am Ende gab es für alle als kleine Überraschung noch ein Eis.

Wir würden uns natürlich sehr freuen, ganz viele im Herbst zum Start unserer musikalischen Früherziehung oder der Ausbildung an einem Instrument wieder zu sehen!

Gelungener Dämmerschoppen vor dem Rathaus

Nachdem der Musikverein »Harmonie« Steinach seinen ersten Dämmerschoppen der Saison aufgrund regnerischen Wetters absagen musste, starteten die Musiker am Freitag einen erneuten Anlauf – und wurden belohnt.

Als das Jugendorchester »Golden Sound« unter der Leitung von Dieter Grohmann das Programm mit modernen Stücken eröffnete, hatten sich bereits zahlreiche Besucher vor dem Rathaus eingefunden.
Danach spielte die »Kleine Besetzung«des Musikvereins volkstümliche Blasmusik. Werner Müller führte als Moderator durchs Programm. Nach mehr als zwei Stunden wurde der musikalische Teil mit dem »Badner-Lied« abgeschlossen und die Musiker mit großem Beifall belohnt.

Quelle: Gelungener Dämmerschoppen vor dem Rathaus

Instrumentenvorstellung

Instrumentenvorstellung im Haus der Vereine

Habt Ihr Lust, zusammen mit anderen Musik zu machen und eine gute Zeit zu haben? Dann seid Ihr bei unserem Jugendorchester „Golden Sound“ und später im „großen Orchester“ des Musikverein Steinach genau richtig!

Und damit Ihr euch anschauen könnt, welche Instrumente man bei uns lernen kann, stellen wir Euch diese am Donnerstag, den 20.Juli, ab 18:45 Uhr in einer Probe unseres Jugendorchesters im Haus der Vereine vor. Und natürlich könnt Ihr die Instrumente auch selbst mal ausprobieren.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr bei uns vorbeischaut!

Interessierte Eltern können sich auch gerne mit unserem Jugendvorstand, Michael Dold (Tel. 994006), in Verbindung setzen.

Euer Musikverein “Harmonie“ Steinach

Jubiläumsfest des MV Empfingen

Am Samstag, den 24.Juni, werden wir uns aufmachen zum Jubiläumsfest des Musikverein Empfingen, wo wir zunächst an einem Sternmarsch mit abschließenden Massenchor teilnehmen und anschließend zu einem einstündigen Unterhaltungskonzert im Festzelt aufspielen werden:

Nächster (erster) Dämmerschoppen der Saison 2017

Der Musikverein “Harmonie“ Steinach lädt alle Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie alle in Steinach weilenden Feriengäste am kommenden Freitag, den 23.Juni, ab 19 Uhr zum ersten musikalischen Dämmerschoppen des Jahres vor dem Rathaus ein.

Nutzen Sie die Gelegenheit, einen Abendspaziergang mit einem gemütlichen „Hock“ zu verbinden. Unterhalten wird Sie das Jugendorchester „Golden Sound“ sowie die „Kleine Besetzung“ des Musikverein Steinach.

Für Speis und Trank ist wie immer bestens gesorgt.

Die Veranstaltung findet nur bei guter Witterung statt!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Ihr Musikverein “Harmonie“ Steinach

Viel Beifall für Kirchenkonzert

Ein anspruchsvolles Konzert hat der Musikverein »Harmonie« Steinach am Sonntagabend in der Heilig-Kreuz-Kirche geboten. Zu überzeugen wussten dabei auch die Solisten.

Am Sonntagabend bekam der Musikverein in der besonderen Atmosphäre der voll besetzten Heilig-Kreuz-Kirche für sein auf hoher Stufe stehendes viertes Kirchenkonzert viel Beifall.

Das Kirchenkonzert wurde durch Alexandra Vollmer-Himmelsbach eröffnet, die dazu einlud, in die wunderbare Musik zu versinken. Musikalisch eröffnete das Orchester des Musikvereins unter der bewährten Leitung von Clemens Meier mit »August, lebe, lebe König« aus der Kantate 207a von Johann Sebastian Bach. Bach hatte das Stück zu Ehren des Königs August III  geschrieben.

Stück über Kathedrale 

Danach stand »Canterbury Choral« von Jan van der Roost  auf dem Programm. Das ruhige Stück wurde ursprünglich für eine Brass-Band geschrieben. Im Stück geht es um die wunderschöne Kathedrale der englischen Stadt Canterbury.

500 Jahre Reformation durch Martin Luther war auch ein Thema dieses Kirchenkonzerts, dies mit »Martin Luther, Szenen eines rebellischen Lebens« von Thorsten Reinau. Über Luthers Leben gab Alexandra Vollmer-Himmelsbach einige Infos. Musikalisch wurden die Szenen »Luther und seine Zeit«, »Beginn der Reformation«, »Thesenanschlag in Wittenberg 1517«, »der Reichstag zu Worms 1521«, »Katharina von Bora die Lutherin« und »eine feste Burg ist unser Gott 1529« in Szene gesetzt.

»Reise durch Gottes Land«

»Eine Reise durch Gottes Land« von Rossano Galante hatte die Schönheit der Natur zu Thema. Erhabene Melodien, epische Blechbläserfanfaren und emotional aufgeladene Harmonien gab es auf dieser Reise zu hören.

Ein musikalisches Erlebnis war »Gabriellas Song« aus dem schwedischen  Film »Wie im Himmel«. Das Lied handelt von einer Dorfbewohnerin, die im Chor Zuflucht von ihrem gewalttätigen Ehemann sucht. Mara Schwendemann begeisterte dabei als Solistin mit ihrer herrlichen Stimme mit diesem kraftvollen Lied über Freiheit, Selbstbestimmung und Lebensglück.

Nächster Programmpunkt war »Schindlers Liste« von John Williams. Bei dieser ergreifenden Melodie glänzte  die junge Solistin Johanna Bergsträsser aus Zell mit ihrer Violine.  Oskar Schindler hatte im Zeiten Weltkrieg etwa 1200 Juden das Leben gerettet.

Spende für Jugendarbeit

Es folgte eine emotionale Pop-Ballade aus dem Musical »Gold in den Sternen«.Erneut wusste dabei als Solistin Mara Schwendemann  zu überzeugen.
Mit Variationen von »Lobet den Herrn« endete das Programm. Mit minutenlangem im Stehen gespendeten Beifall wurde dieses hervorragende musikalische Erlebnis  vom Publikum gefeiert.

In der herausgeklatschten Zugabe wurde nochmals »Gold von den Sternen« dargeboten. Zum Abschluss gab es dann noch eine Würdigung an den Marienmonat Mai.  Beim Kirchenlied »Maria dich Lieben« wurden die Zuhörer zum Spiel der Musikkapelle zum Mitsingen eingeladen.

Vorstandssprecherin Simone Obert dankte den Akteuren für den tollen Auftritt und den zahlreichen Besuchern für ihr Kommen. Das Konzert kostete keinen Eintritt, daher bat sie die Zuhörer um eine kleine Spende für die Jugendarbeit.

Quelle: Viel Beifall für Kirchenkonzert